menu clear
keyboard_arrow_leftZurück

Sie befinden sich hier:

Aktuelle Windparks in Deutschland und Frankreich

Naturfinanz bietet umfangreiche Übersicht zu Windkraftbeteiligungen

Beteiligung an Windparks in Deutschland und Frankreich.

Eine Investition in Windparks ist eine börsenunabhängige Sachwertbeteiligung. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) regelt in Deutschland die Vergütung für den produzierten Windstrom. Die Technik ist erprobt und Ökostrom in Deutschland von Bürgern und Politik gewollt. Frankreich bietet Einnahmesicherheit durch staatlich geregelte und inflationsangepasste Einspeisevergütung; umlagefinanziert. Außderdem ist Frankreich neben Deutschland das wichtigste Industrieland Europas. Seit 2005 ist Umweltschutz Bestandteil der französischen Verfassung.

Aktuelle Windkraftbeteiligungen in Deutschland (Stand 15.05.2013)

  • Windpark Bayerischer Odenwald - Baubeginn bereits erfolgt. Der Bürgerwindfonds bietet Anlegern eine Investition in fünf moderne Windenergieanlagen vom Typ Nordex N117 mit einer Leistung von jeweils 2,4 MW. Weitere Informationen: Windpark Bayerischer Odenwald

Aktuelle Windkraftbeteiligungen in Deutschland und Frankreich (Stand 15.05.2013)

  • CleanTech Wind 10 - Kurzläufer. Der Fonds besitzt den Enercon-Windpark "Hellberge II" in Brandenburg mit einer Nennleistung von 6,9 MW inklusive sofortigen Stromerlösen. Zudem plant die Fondsgesellschaft weitere lukrative Investitionen in europäische Windparks. Weitere Informationen: Windfonds CleanTech Wind 10

Aktuelle Windkraftbeteiligungen in Frankreich (Stand 15.05.2013)

  • Windpark Champagne-Ardenne XII - Langfristige Beteiligung. Anleger beteiligen sich am nachhaltigen Betrieb von zehn Windkraftanlagen in Frankreich. Gebaut wird zum dritten Mal in der beliebtesten Region für Windkraftanlagen Frankreichs. Weitere Informationen: Windpark Champagne-Ardenne XII
  • Windpark Champagne-Ardenne XIII - Kurzläufer. Über den Windpark Champagne-Ardenne XIII besteht die Möglichkeit, sich für ca. drei Jahre an zehn Windkraftanlagen zu beteiligen. Anleger profitieren zunächst von dem Verkauf des produzierten Stroms. Am Ende der kurzen Laufzeit wird der Park veräußert. Weitere Informationen: Windpark Champagne-Ardenne XIII

Quelle: Naturfinanz, Green City Energy AG, Chorus Gruppe, Leonidas Associates Gruppe