menu clear
keyboard_arrow_leftZurück

Sie befinden sich hier:

Kraftwerkspark II zu über 24 Millionen Euro gezeichnet

Investitionsobjekte im Fokus der Anleger

Anleger beteiligen sich über den Kraftwerkspark II an einem regenerativen Kraftwerksportfolio aus Solaranlagen, Wasserkraftwerken und Windparks in Deutschland und Europa.

Die Qualität des Kraftwerkssparks II (Festzins-Anleihe von Green City Energy) wird maßgeblich durch die Zusammensetzung des zukünftigen Kraftwerksportfolios bestimmt. Green City Energy entwickelt zahlreiche Energieprojekte für den Kraftwerkspark II. Die Anlagen werden schrittweise während des Platzierungszeitraums erworben. Ziel ist ein ausgewogener Energiemix, um eine größtmögliche Risikostreuung zu gewährleisten.

Kleinwasserkraftwerk in Norditalien

Erstes Investitionsobjekt ist das Druckleitungskraftwerk "Vallesina" in der in den italienischen Dolomiten gelegenen Provinz Belluno. Das Kleinwasserkraftwerk mit 480 kW Leistung ist seit Mai 2013 am Netz und wird rund 2,45 Mio. Kilowattstunden Ökostrom jährlich erzeugen. Die Erträge fließen seit Dezember 2013 in den Kraftwerkspark II. Das Investitionsvolumen beträgt rund 5 Mio. Euro.

Windparks in Deutschland

Mit dem Windpark in Altertheim als zweites Investitionsobjekt setzt der Initator seine Windoffensive in Bayern fort. In Altertheim, im unterfränkischen Landkreis Würzburg, wurden 2014 drei Windenergieanlagen vom Typ Nordex N117 errichtet und im Dezember 2014 in Betrieb genommen. Die Anlagen mit einer Gesamtleistung von 7,2 Megawatt werden laut Prognose rund 19 Mio. Kilowattstunden Ökostrom jährlich produzieren. Die Windenergieanlagen wurden von der Green City Energy AG entwickelt und nach Fertigstellung Ende 2014 an die Kraftwerkspark II KG übergeben. Das Investitionsvolumen des Kraftwerksparks II beträgt ca. 4,2 Mio. Euro.

Auf dem Gebiet der Gemeinden Ettenheim, Schuttertal und Seelbach sollen als drittes Investitionsobjekt ab Herbst 2014 sieben Windenergieanlagen des Herstellers General Electric errichtet werden. Den Kommunen und Bürgern vor Ort werden ein weitreichendes Mitspracherecht und dauerhaft eine starke Position eingeräumt. Die Standortgemeinden sowie der Ettenheimer BürgerenergieeG können nach Errichtung der Anlagen dauerhaft eine Mehrheit von 51 % an der Betreibergesellschaft übernehmen, ohne den entsprechenden Anteil am Eigenkapital zur Finanzierung des Windparks aufbringen zu müssen. Die restlichen 49 % übernimmt die Green City Energy über die Kraftwerkspark II GmbH & Co. KG.

Solarpak in Südfrankreich

Das 34-MW-Photovoltaikprojekt als viertes Investitionsobjekt in Frankreich wird von Green City Energy in Kooperation mit der französischen Firma Arkolia Energies realisiert. Dieses Projekt soll im Rahmen des Nachtrag Nr. 2 in den Kraftwerkspark II integriert werden. Das Solarprojekt umfasst 8 Freiflächen-Anlagen in Südfrankreich, die überwiegend auf Konversionsflächen, insbesondere ehemaligen Deponien errrichtet werden.

Windpark in Süddeutschland

Der Windpark Ravenstein als fünftes Investitionsobjekt wird 2015 im Neckar-Odenwald-Kreis in Baden-Württemberg errichtet und soll im dritten Quartal in Betrieb genommen werden. Es ist geplant diesen Windpark im Rahmen des Nachtrag Nr. 2 in das Projektportfolio des Kraftwerkpark II zu heben. Der Windpark umfasst vier Windenergieanlagen vom Typ GE 2,5-120 mit jeweils 2,5 MW Nennleistung. Die Anlagen mit einer Gesamtleistung von 10 Megawatt werden laut Prognose rund 26 Mio. Kilowattstunden Ökostrom jährlich produzieren. Das geplante Investitionsvolumen des Kraftwerksparks II beträgt ca. 7,4 Mio. Euro. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt ca. 20,6 Mio Euro.

Kleinwasserkraftwerke in Italien

Das geplante sechste Investitionsobjekt des Kraftwerkspark II sind die Kleinwasserkraftwerke Carpianello und Pellerina, die im Paket "Energetica" von Green City Energy erworben wurden und noch in diesem Jahr in den Kraftwerkspark II integriert werden sollen.

Der Kraftwerkspark II bietet gute Gründe für eine Beteiligung

  • Ökonomisch und ökologisch sinnvoller Anlagenmix aus Wind- Wasser- und Solarkraftwerken
  • Klare Risikobegrenzung bei Projektentwicklungen
  • Mittelverwendungskontrolle durch eine Tochtergesellschaft der WGZ-Bank
  • Länderdiversifizierung (Deutschland, Frankreich, Norditalien u.a.)
  • Beteiligung bereits ab 5.000 Euro möglich

Anforderung der Zeichnungsunterlagen und weitere Informationen: Ausführliches Portrait Festzins-Anleihe Kraftwerkspark II

Quelle Green City Energy AG