menu clear
keyboard_arrow_leftZurück

Sie befinden sich hier:

Solarfonds Chorus CleanTech Solar 8 – deutsche Solarparks mit altem EEG-Tarif

Solarbeteiligung an gesicherten Solarparks noch kurzfristig möglich – Solarfonds Chorus CleanTech Solar 8 reagiert auf Gesetzesänderungen und tauscht Solarpark aus

Solarfonds Chorus CleanTech Solar 8 - Beteiligung an deutschen Solarparks mit gesicherter Einspeisevergütung noch kurzfristig möglich

Solarfonds Chorus CleanTech Solar 8 - Solarbeteiligung an deutschen Solarparks mit altem EEG-Tarif noch kurzfristig möglich: Das Bundeskabinett hat am 29. Februar grundsätzlich die Kürzung der Solarförderung von 24 bis 29 % für Freilandanlagen, die ab dem 9. März 2012 an das Netz gehen, beschlossen. Der Initiator des Solarfonds Chorus CleanTech Solar 8 hat für die laufende Emission auf diese Entwicklung reagiert und informiert aktuell über die Auswirkungen der geplanten Gesetzesänderung auf den Fonds.

Laut Initiator wurden bereits sechs Solarparks in Deutschland erworben, die allesamt bis Ende 2011 erfolgreich in Betrieb genommen wurden und somit von der neuen Regelung nicht betroffen sind. Sie erhalten über 20 Jahre die hohe gesetzliche Einspeisevergütung des vergangenen Jahres. Eine siebte Solaranlage mit 4,5 MWp in Thüringen, die erst im Frühjahr an das Stromnetz angeschlossen und erworben werden sollte, wurde zurückgestellt, und gegen eine 7,7 MWp Solaranlage in Brandenburg ausgetauscht, deren Inbetriebnahme noch vor dem 9. März 2012 erfolgen soll.

Durch den Erwerb der siebten Anlage ergibt sich ein noch freies Eigenkapitalvolumen in Höhe von rund 5 Mio. Euro. Anleger, die noch in deutsche Solarparks mit gesicherter Einspeisevergütung investieren wollen, können sich somit noch kurzfristig bereits ab 10.000 Euro (in Einzelfällen ab 5.000 Euro) zzgl. 5 % Agio an dem Solarfonds beteiligen.

Weitere Information und Anforderung Fondsunterlagen: Ausführliches Portrait des Solarfonds Chorus CleanTech Solar 8 .


Quelle: Chorus Gruppe, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.