menu clear
keyboard_arrow_leftZurück

Sie befinden sich hier:

Stufenzins-Anleihe von reconcept in Kürze verfügbar

Anleger investieren festverzinst in erneuerbare Energieprojekte in Europa

Die reconcept Gruppe identifiziert am Markt der Erneuerbaren Energien Investitionschancen und entwickelt hieraus chancenreiche und gleichzeitig sicherheitsorientierte Geldanlagen. Seit 2009 arbeitet reconcept eigenständig als bankenunabhängiger Asset Manager – das heißt, reconcept kümmert sich um die Geldanlagen, aber auch um alle Belange rund um die Investitionsobjekte – vom Ankauf über das laufende Controlling bis hin zum Exit, dem Verkauf der Anlagen.

Mit der "RE08 Anleihe der Zukunftsenergien" bietet der Emittent auch Privatanlegern die Möglichkeit, mittelbar von dem Wachstumsmarkt Erneuerbare Energien zu profitieren. Geplant ist der Aufbau eines diversifizierten Portfolios, das über mehrere Anlagen sowohl in Windenergie als auch Photovoltaik investiert. Anleger profitieren von einer festen Verzinsung von 4 % steigend auf 6 % p. a. Die Laufzeit ist mit fünf Jahren (bis 30.09.2021) vergleichsweise kurz.

Multi Asset, um das Portfolio in Balance zu halten

Geplant ist, die Investitionen über mehrere Assets und Technologien zu streuen - also mehrere Solar- und Wind- wie auch Wasserkraftanlagen in unterschiedlichen Regionen zu erwerben und aus deren Betrieb kontinuierlich Erträge zu generieren. Neben Deutschland sind auch Anlagen in weiteren europäischen Ländern immer dann interessant, wenn diese von einer Vergütung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) oder einer vergleichbaren gesetzlichen Regelung profitieren. Der Fokus liegt dabei auf Bestandsanlagen mit planbaren, langfristigen Einnahmen (Cashflows) - bevorzugt in wirtschaftlich und politisch stabilen Ländern. Die Rückzahlung der Anleihe soll aus dem Verkauf der Bestandsanlagen am Ende der Laufzeit erfolgen.

Erstes Windenergie-Investment bereits am Netz

Als erste Windenergiebeteiligung wird eine N117/2400 ins Portfolio aufgenommen. Die 2,4-MW-Anlage im sächsischen Vogtland ist seit Ende August 2016 am Netz und profitiert daher noch von dem gesetzlichen Einspeisetarif von 8,58 Cent/kWh nach EEG 2014. Der Hersteller Nordex garantiert für die Anlage eine hohe technische Verfügbarkeit von 96 Prozent.

Innovative Technologie

Die Anlage wurde unweit der Autobahnanschlussstelle Treuen an der A72 errichtet und besticht nicht nur durch ihre Dimension (Nabenhöhe: 141 Meter, Rotordurchmesser: 117 Meter), sondern auch durch das besondere Turmdesign. Dieser neuartige "Drössler-Turm" wurde nach einem "Baukastenprinzip" montiert. Die einzelnen, sich nach oben verjüngenden Wandelemente sind nicht mehr als 3 Meter breit und 10 Meter lang - und konnten daher mit vergleichsweise geringem logistischem Aufwand zur Baustelle transportiert werden.

Attraktiver Standort Brandenburg

Mit über 3.300 Anlagen und einer installierten Gesamtleistung von 5.456 MW ist Brandenburg heute nach Niedersachsen der zweitwichtigste Windenergiestandort Deutschlands. Das dünn besiedelte Bundesland kann in guten Windjahren über 45 Prozent seines Stromverbrauchs mit grünem Windstrom decken - und das als reines Binnenland ohne Küstenanbindung. Nicht ohne Grund ist Brandenburg mehrfacher Träger des "Leitstern Erneuerbare Energien" der Agentur für Erneuerbare Energien (AEE).

Fördertarif nach EEG 2014 für 20 Jahre gesichert

Windenergieanlagen in Deutschland bieten aufgrund langjähriger Erfahrungen bei der Erzeugung und Vermarktung von elektrischem Strom langfristig gut kalkulierbare Erträge und durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) darüber hinaus eine gesicherte Fördergrundlage. Die für die RE08-Anleihe anteilig erworbene Windenergieanlage profitiert noch von dem "alten" Fördertarif aus dem EEG 2014 mit 8,58 Cent/KWh. Dieser Tarif ist seit der Inbetriebnahme im August 2016 für 20 Jahre gesichert.

Weiterführende Informationen: RE08 Anleihe der Zukunftsenergien

Quelle Reconcept Gruppe / Reconcept GmbH