menu clear
keyboard_arrow_leftZurück

Ökorenta Erneuerbare Energien IX - Investitionsfokus Windenergie und Windparkbeteiligungen

Beteiligungs-Portfolios in Deutschland.

Ökorenta Erneuerbare Energien IX bereits erfolgreich platziert

Aktuelle Übersicht grüner Geldanlagen und Beteiligungen

Das Beteiligungsangebot knüpft an die erfolgreiche Fondsserie an,die unter dem Namen Ökorenta Neue Energien seit 2005 emittiert wird. Die positive Wertentwicklung der Fonds hat das Konzept über die Jahrebestätigt und zu einem gefragten Anlagemodell für Erneuerbare Energien gemacht.

Mit dem Ökorenta Erneuerbare Energien IX beteiligen sich Kapitalanlegeran einer Sachwertanlage, die breit diversifiziert in Energieprojekte in Deutschland investiert und die von der Vergütung des Erneuerbare Energien Gesetzes oder einer vergleichbaren gesetzlichen Regelung profitiert. Der Fokus liegt dabei auf der Windenergie und auf bereits bestehenden Anlagen.

Investitionen Ökorenta Erneuerbare Energien IX - Windparkbeteiligungen

1. Windpark Emlichheim GmbH & Co. KG
Im Zuge des Repowerings am Standort Emlichheim wurden die alten Windenergieanlagen durch neue ersetzt. Darunter 12 neue Windenergieanlagen vom Typ Enercon E-115 mit einer installierten Gesamtleistung von 36 Megawatt.

2. BVT Windpark Sustrum/Renkenberge GmbH & Co. KG
Der Windpark an den Standorten Sustrum und Renkenbergein Niedersachsen wurde durch den Zubau neuer Windenergieanlagen modernisiert. An beiden Standorten befindensich derzeit 20 Windenergieanlagen vom Typ NEG Micon1500/64, die bereits seit 1998 im Betrieb sind. 3 neue Anlagenvom Typ Enercon E-82 stehen in Fresenburg und gingen2012 in Betrieb. Am Standort Neu-Sustrum entstanden 8 neue Anlagen vom Typ Nordex N-117, deren Betrieb in 2017 stattfand. Aktuell umfasst der Windpark insgesamt 31 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 56,1 Megawatt.

3. Windkraft Kirchengel 01 GmbH & Co. KG
Die Windenergieanlage vom Typ Vestas V-112 auf dem Gebietder Gemeinde Kirchengel mit einer Leistung von 3,3 Megawattwurde 2016 in Betrieb genommen.

4. Windkraft Marpingen GmbH & Co. KG
Der Windpark Marpingen mit 3 Windkraftanlagen vom Typ Vestas V-126 mit je 3,3 Megawatt Leistung gingen 2017 in Betrieb und wurde im Saarland etwa 30 Kilometer nördlich von Saarbrücken in der Gemeinde Marpingen errichtet.

5. Höhenwind 8 Kirchberg-Niederkostenz GmbH & Co. KG
Der Windpark besteht aus drei Windenergieanlagen vom Typ Enercon E-115 mit je 3 Megawatt Leistung und wurde in 2017 in Betriebgenommen. Niederkostenz liegt nordwestlich von Kirchberg imGrenzbereich der nordöstlichen Hunsrückhochfläche zur Simmerner Mulde.

6. Höhenwind 7 Niederkumbd GmbH & Co. KG
Es entstand ein Windpark mit 2 Windenergieanlagen vom Typ Enercon E-115 mit einer Gesamtleistung von 6,0 Megawatt. Dieser ging 2017 in Betrieb. Niederkumbd liegt nördlich von Simmern im Grenzbereich von Simmerner Mulde und nordöstlicher Hunsrückhochfläche.

7. Windpark Hohenzellig GmbH & Co. KG
Der Windpark im Landkreis Hof in Bayern liegt an der A9 auf Höheder Stadt Helmbrechts. Die 8 Windenergieanlagen des Typs Nordex N-117 haben eine Gesamtleistung von 19,2 Megawatt und gingen 2015 in Betrieb.

8. Windpark Kassieck-Lindstedt V GmbH & Co. KG
Der Windpark umfasst 2 Windenergieanlagen vom Typ Enercon E-82 mit je 2,3 Megawatt Leistung und wurde in 2015 in Betrieb genommen. Der Standort befindet sich auf dem Gebiet der Hansestadt Gardelegen, zwischen den Ortsteilen Kassieck und Lindstedt in Sachsen-Anhalt

Daten zur Beteiligung am Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Name der FondsgesellschaftÖKORENTA Erneuerbare Energien IX
geschlossene Investment GmbH & Co. KG (AIF)
Fondsvolumen25.000.000 Euro
Eigenkapital100%
Gesamtausschüttung inkl. Beteiligungskapital

151% laut Prognose vor Steuern*

*Der in Aussicht gestellte Ertrag ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen.

Beteiligungab 10.000 Euro zzgl. 5% Agio
Geplante Laufzeit10 Jahre
Einkunftsart

Einkünfte aus Gewerbebetrieb

Warnhinweis: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Stabiles Investmentkonzept mit attraktiver Projektpipeline

Bis heute hat die Ökorenta als Initiator Portfolios mit insgesamt rund 200 Energieprojekten und dem Schwerpunkt Windenergie aufgebaut und aktiv im Management. Deren solide Entwicklung belegt die jährliche Leistungsbilanz. Das geballte Know-how der Ökorenta aus diesen Erfahrungen fließt in das hier vorgestellte Beteiligungsprodukt ein. Die Rendite für die Anleger wird aus zahlreichen Energieprojekten erwirtschaftet und nicht aus einzelnen Investitionen. Das hat den großen Vorteil, dass die Energieprojekte mögliche Schwankungen und Ertragsausfälle untereinander ausgleichen können.

Aktuelle Übersicht von Beteiligungen und grüner Geldanlage

Risikohinweis

Bei der Ökorenta Erneuerbare Energien IX geschlossen Investment GmbH & Co. KG handelt es sich um eine Art unternehmerische Beteiligung. Auf das damit verbundene Ausfallrisiko wird in dem Verkaufsprospekt und den wesentlichen Anlegerinformationen hingewiesen.

Im Zusammenhang mit der angebotenen Vermögensanlage liegt das maximale Risiko für den Anleger in dem Totalverlust der Einlage zzgl. Agio sowie bei einer Fremdfinanzierung der Vermögensanlage, einem Eintritt einer wieder auflebenden Haftung oder einer Zahlung von zusätzlichen Steuern auf den Erwerb, die Veräußerung, die Aufgabe oder die Rückzahlung der Kommanditanteile in dem Eintritt einer Privatinsolvenz (Zahlungsunfähigkeit) des Anlegers. Das Maximalrisiko kann bei einem negativen Verlauf der Vermögensanlage eintreten, wenn der Anleger wirtschaftlich nicht in der Lage ist, die sich aus der Fremdfinanzierung und/oder wieder auflebenden Haftung und/oder zusätzlichen Steuern ergebenden Verbindlichkeiten unabhängig von der Entwicklung seiner Vermögensanlage zu bedienen.

Wesentliche Anlegerrisiken

Der wirtschaftliche Erfolg der Gesellschaftist abhängig von einer Vielzahl variabler Faktoren und beruht nicht nur auf der Kompetenz des Managements. Zu diesen Einflussgrößen gehört ganz entscheidend das Wetter. Der Wind muss ausreichend wehen und die Sonne genug scheinen, damit die Leistungsdaten der Energieerzeugungsanlagen stimmen. Auch die Entwicklung der Märkte spielt eine wichtige Rolle. Darunter fallen zukünftige Preis- und Wertentwicklungen von Energieprojekten. Auch rechtliche und steuerliche Rahmenbedingungen können sich ändern und Auswirkungen auf die wirtschaftliche Situation der Gesellschaft haben. Die Kommanditanteile sind nur eingeschränkt veräußerbar. Anleger müssen sich daher bewusst sein, dass sie eine langfristige Kapitalbindung eingehen. Die Vermögenswerte, aus denen sich das Portfolio letztendlich zusammensetzen wird, stehen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest. Trotz klarer Investitionsrichtlinien kann es dazu kommen, dass die im Investitions- und Finanzierungsplan berücksichtigten Kosten zeitlich verzögert auftreten, höher sind als geplant oder dass zusätzliche Kosten entstehen, die bei Erstellung des Verkaufsprospekts noch nicht absehbar waren. Die Gesellschaft gehört keinem Einlagensicherungssystem an. Sollte sie zahlungsunfähig werden oder in Überschuldung geraten, können sich dadurch Verluste für den Anleger ergeben. Das maximale Risiko besteht im Totalverlustder Einlage zzgl. Agio. Eine ausführliche und vollständigeDarstellung der Risiken entnehmenSie bitte dem vollständigen Emissionsdokument/ Verkaufsprospekt.

Download Flyer

Hier finden Sie eine übersichtliche Darstellung zum Ökorenta Erneuerbare Energien IX  Download Flyer Ökorenta Erneuerbare Energien IX